Kreis Coesfeld ehrt Nachwuchs-Einsatzkräfte

1000 Euro Förderung für die Jugendfeuerwehr Coesfeld

 

COESFELD. Die Jugendfeuerwehr Coesfeld hat zur Förderung des Nachwuchses einen Scheck über 1000 Euro erhalten. Anlässlich des Ehrenamtstages würdigte der Kreis Coesfeld kürzlich auf der Burg Vischering das freiwillige Engagement der elf Jugendfeuerwehren im Kreis – mit einem feierlichen Abend und der Übergabe von Schecks im Gesamtwert von 11 000 Euro. Neben Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Bezirksbrandmeister Donald Niehues und Kreisbrandmeister Christoph Nolte ließ es sich auch NRW-Innenminister Herbert Reul nicht nehmen, den Jugendlichen per Videobotschaft seinen persönlichen Dank auszusprechen.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr eröffnete den Abend mit rund 90 geladenen Gästen im Veranstaltungssaal der Burg Vischering. „Bereit zu sein, in Notsituationen für andere da zu sein und sich dabei gegebenenfalls sogar selbst in Gefahr zu begeben, ist nicht selbstverständlich und hat große Anerkennung verdient,“ betonte er und zollte damit allen elf Jugendfeuerwehren im Kreis großen Dank und Respekt für ihr Tun.

Den anerkennenden Worten von Innenminister Reul schlossen sich Donald Niehues und Christoph Nolte mit dankenden und lobenden Wortbeiträgen an. Mit der feierlichen Übergabe der insgesamt elf Schecks à 1000 Euro durch Landrat und Kreisbrandmeister folgte der Höhepunkt des Abends.

Besondere Beachtung fand zudem die Präsentation eines von drei neuen Spezialfeuerwehrfahrzeugen. Imposant auf der Zufahrt zur Burg zwischen Kapelle und Gräfte geparkt, beförderte es den einen oder anderen noch im Rettungskorb in luftige Höhen und zu einer fantastischen Aussicht auf die Burg Vischering, heißt es im Pressetext.

 

Zum Seitenanfang