Ferienbetreuung im Offenen Ganztag ein voller Erfolg

COESFELD. (fs.) Eines steht fest: Langeweile dürfte bei den insgesamt 50 Kindern der Ferienbetreuung im Offenen Ganztag an der Lambertischule nicht eine Sekunde aufgekommen sein. Eine Woche lang erlebten die Schüler der Marthin-Luther-, Maria-Frieden- und Lambertischule ein spannendes Programm, bei dem sie die Arbeit der BerufsFeuerwehr kennenlernten, mit Alpakas spazieren gingen und die Piraten einer Insel erobert haben.
   Maike Esplör vom Offenen Ganztag, der in der Trägerschaft der Diakonie West e. V. liegt, leitete das Programm.
   Die Berufsfeuerwehr Hauptamtliche Wache Coesfeld in Person von Florian Möller und Jörg Bunge führten die Kinder in den Alltag eines Feuerwehrmanns ein. Dabei durften die Kinder alles ausprobieren uns sich in das Auto setzen, Fragen stellen, Material austesten und tragen. Ebenso probierten sie natürlich die Sirene aus.
   "Außerdem haben uns die Alpakasvon Coirny's Maislabyrinth besucht", berichtet Esplör, Leiter Markus Köchling lud die Kinder zu einem Spaziergang und zur Fütterung der Tiere ein.
   An den letzten beiden Tagen wurde eine Hüpfburg aufgebaut und die Kinder konnten als Piraten die Insel erobern. "Bei allen Aktionspartnern möchten wir uns bedanken. Die Kinder und Mitarbeitenden hatten eine tolle, abwechslungsreiche Woche", zieht Maike Esplör Bilanz.

2022 07 16 von der feuerwehr zu alpaka wanderung 2
Markus Köchling (l.) von Corny's Maislabyrinth ist mit den Kindern auf eine Alpaka-Wanderung gegangen.
  • Veröffentlichung
    16. Juli 2022
  • Geschrieben von
    AZ Coesfeld
  • Foto:
    AZ Coesfeld
Zum Seitenanfang