Richtig eingesetzte Feuerlöscher können Leben retten. Jeder sollte mit einem Feuerlöscher umgehen können und wissen, wo der nächste Feuerlöscher untergebracht ist. Machen Sie sich mit der Bedienung der Löscher vertraut, damit im Ernstfall keine Zeit verloren geht. Häufig vorhanden sind Feuerlöscher der Brandklassen ABC mit 6 kg Löschmittelinhalt. Diese Feuerlöscher eignen sich zum Löschen brennender fester Stoffe (Brandklasse A), brennender Flüssigkeiten (Brandklasse B) und brennender Gase (Brandklasse C).

Mit der DIN EN 2 erfolgt eine Einteilung der verschiedenen Feuerlöscher in Brandklassen. Jede Brandklasse repräsentiert dabei bestimmte Stoffeigenschaften. Die DIN EN 2 gibt damit wesentliche Anhaltspunkte, welche Feuerlöscher bei bestimmten Objekten eingesetzt werden dürfen.

Einsatz von Feuerlöschern

Beim Einsatz von Feuerlöschern sollten Sie einige Grundregeln beachten. Wichtig ist, dass Ruhe und Übersicht gewahrt und die Feuerwehr gerufen wird. Notruf 112.

Wenn Sie einen Feuerlöscher einsetzen müssen, sollten Sie ihnen vorher entsichern (ausreichender Abstand von der Brandstelle). Danach dauert es etwa zwei Sekunden bis sich der Druck im Löschmittelbehälter aufgebaut hat, erst danach die Spritzpistole öffnen. Halten Sie bitte weiterhin ausreichenden Abstand zum Feuer, da die Wurfweite vom Wasser oder Pulver bis zu fünf Metern beträgt und sich erst bei diesem Abstand die volle Wirkung der Pulverwolke entfalten kann.

Um den Löscherfolg beobachten zu können, sollten Sie immer nur kurze Stöße abgeben. So verhindert man auch, dass der Löscher in kürzester Zeit leer ist. Die Spritzdauer eines Pulverlöschers beträgt nur etwa neun Sekunden (bei dauernder Betätigung der Löschpistole). Stets von unten löschen. Sie sollten mit dem Wind nicht gegen die Windrichtung löschen. Stehen nicht ausreichend viele Löscher zu Verfügung, den Feuerlöscher nie ganz entleeren, damit für wiederaufflammende Brandherde noch eine Reserve nutzbar bleibt.

Leere Löscher sollten sofort wieder nachgefüllt werden, auch solche, die nur teilweise geleert wurden. Zur Sicherheit müssen sämtliche Löscher alle zwei Jahre vom Hersteller oder einem dafür Beauftragten überprüft werden.

FalschRichtig
feuerloescher 01 Löschmittelstrahl niemals gegen die Windrichtung einsetzen.
feuerloescher 03 Löschmittelstrahl nicht wahllos in die Flammen richten!
 feuerloescher 05 bei Tropf- und Fließbränden nicht direkt in die Flammen spritzen!
 feuerloescher 07 Bei größeren Bränden nicht nur mit einem Löscher angreifen!
 feuerloescher 09 Die Brandstelle nicht zu früh verlassen!
 feuerloescher 11 Entsicherte und gebrauchte Feuerlöscher niemals wieder aufhängen!
Löschmittel stets mit Windrichtung und vorne unten beginnend in die Flammen bringen, hierbei Löscher stoßweiße betätigen! feuerloescher 02
Löschmittel gezielt und sparsam einsetzen, Löschmittelreserven für ev. Rückzündung bereithalten. feuerloescher 04
Tropf- und Fließbrände von oben beginnend ablöschen! feuerloescher 06
Wenn ausreichend Löscher vorhanden sind, möglichst mit mehreren Löschern und Personen gleichzeitig löschen! feuerloescher 08
Auf Wiederaufflammen des Feuers achten (Löschmittelreserven)! feuerloescher 10
Benutzte Feuerlöscher durch Fachfirma überprüfen lassen und einsatzbereit machen. feuerloescher 12
Zum Seitenanfang