Schlauchwagen SW2000 - alt - 1-62-1

Besonderheiten:

Der SW verfügt über 2000 m B-Schlauch, die während der Fahrt mit ca. 20 km/h automatisch ausgelegt werden können. Ein Teil der Schläuche ist seitlich als Rollschläuche untergebracht. Diese sind doppelt gerollt und aneinandergekuppelt, sodass der jeweilige Schlauch aus dem Fach herausgezogen werden kann und dann auf dem Boden liegend von dem fahrenden Fahrzeug ausgezogen wird.

Kenndaten

Normbezeichnung SW 2000 DIN 14565
Interne Bezeichnung SW 2000
Amtliches Kennzeichen COE - 2249
Funkrufname analog Florian Coesfeld 1-62-2
Standort Feuerwache Coesfeld
Hersteller Fahrgestell Magirus Deutz
Fahrzeugtyp 192 D 11
Hersteller Aufbau Magirus
Baujahr 11-1979
Motorleistung 141 KW / 190 PS
Pumpen 2 TS 16/8
Ausgemustert April 2010
Zum Seitenanfang